Violoncello

Wer:

Cellospielen lernen kann jedes Kind. Ein gutes Gehör und nicht allzu kleine Hände sind allerdings von Vorteil.

Der schöne warme Klang des Cellos, der von den Streichinstrumenten der menschlichen Gesangstimme sehr nahe kommt, wirkt fördernd auf die Lernfreude.

 

Wann:

Beginnen kann man in jedem Alter, sinnvoll ist jedoch ein früher Start. Studien zeigen, dass sowohl Sozialkompetenz wie auch koordinatorische Fähigkeiten des Kindes gefördert werden.

 

Wie:

Beim Cello wird Einzelunterricht empfohlen, da es gerade zu Beginn wichtig ist, auf gute Haltung zu achten. Schlechte Haltung ist nur mit viel Mühe und Geduld zu korrigieren, was den Kindern die Freude am Musizieren vermindern kann.

 

Das Cello ist ein vielseitiges Instrument. In der traditionellen Volksmusik ist es ebenso ein Bestandteil wie in der Kammermusik und in den grossen Symphonieorchestern.

Immer öfter findet das Cello auch Eingang in die Pop- und Rockmusik und auch im klassischen Jazz kommt es vermehrt zum Zuge.

 

Spielen im Schülerorchester macht grossen Spass. Je nach Übungsfleiss ist ein Mitspiel bereits nach ein bis zwei Jahren möglich.

 

 

 

 

 

Kontaktdaten der Instrumentallehrperson:

Stephan Sperisen

Länggasse 58

3360 Herzogenbuchsee

stephan.sperisen@solnet.ch

062 961 25 69